Prävention

Prä­ven­ti­on bezeich­net Maß­nah­men, die dar­auf abzie­len, Krank­hei­ten, Unfäl­le oder ande­re gesund­heit­li­che Pro­ble­me zu ver­hin­dern. Dabei wer­den Risi­ko­fak­to­ren iden­ti­fi­ziert und gezielt bekämpft, um das Auf­tre­ten von Gesund­heits­pro­ble­men zu mini­mie­ren. Prä­ven­ti­ve Maß­nah­men kön­nen sowohl auf indi­vi­du­el­ler Ebe­ne, wie bei­spiels­wei­se Imp­fun­gen oder gesun­de Ernäh­rung, als auch auf gesell­schaft­li­cher Ebe­ne, wie Rauch­ver­bo­te oder Ver­kehrs­si­cher­heits­kam­pa­gnen, durch­ge­führt wer­den. Ziel der Prä­ven­ti­on ist es, die Gesund­heit der Bevöl­ke­rung zu erhal­ten und zu för­dern.


  • Gesund­heit für alle: Ein Blick auf den Welt­ge­sund­heits­tag 2024

    /

    Gesund­heit für alle: Ein Blick auf den Welt­ge­sund­heits­tag 2024

    Am 7. April jedes Jah­res rich­tet sich das Augen­merk der Welt­ge­mein­schaft auf den Welt­ge­sund­heits­tag – eine Initia­ti­ve, die ins Leben geru­fen wur­de, um die Bedeu­tung von Gesund­heits­för­de­rung und ‑vor­sor­ge glo­bal zu unter­strei­chen. Seit sei­ner Grün­dung im Jahr 1948 durch die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on (WHO) dient die­ser Tag als jähr­li­che Erin­ne­rung dar­an, wie essen­zi­ell eine umfas­sen­de, für jeden…

  • Prä­ven­ti­on statt Inter­ven­ti­on: Betrieb­li­che Gesund­heits­för­de­rung als nach­hal­ti­ge Inves­ti­ti­on in die Zukunft

    /

    Prä­ven­ti­on statt Inter­ven­ti­on: Betrieb­li­che Gesund­heits­för­de­rung als nach­hal­ti­ge Inves­ti­ti­on in die Zukunft

    In einer Ära, geprägt von stän­di­gem Wan­del und zuneh­men­der digi­ta­ler Ver­net­zung, rückt die betrieb­li­che Gesund­heits­för­de­rung immer stär­ker in den Fokus. Die Gesund­heit der Beschäf­tig­ten wird durch neue Arbeits­an­for­de­run­gen, wie den ver­mehr­ten Umgang mit Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gien, sowie den ste­ti­gen Zeit­druck, auf die Pro­be gestellt. Unter­neh­men erken­nen in der betrieb­li­chen Gesund­heits­för­de­rung einen ent­schei­den­den Ansatz, um ange­mes­sen…