Nachhaltigkeit

Ent­de­cken Sie die Welt der Nach­hal­tig­keit in Unter­neh­men mit dem ibp.Magazin. In die­ser Kate­go­rie tau­chen wir tief in The­men rund um öko­lo­gi­sche Prak­ti­ken, sozia­le Ver­ant­wor­tung und nach­hal­ti­ge Geschäfts­mo­del­le ein. Wir erkun­den, wie Unter­neh­men ihre Pro­zes­se und Pro­duk­te grü­ner gestal­ten kön­nen, und beleuch­ten die Rol­le von Arbeit­neh­mern und Betriebs­rä­ten in der För­de­rung nach­hal­ti­ger Prak­ti­ken.

Unse­re Arti­kel decken eine brei­te Palet­te von The­men ab, von kon­kre­ten Schrit­ten zur Schaf­fung eines grü­nen Arbeits­plat­zes bis hin zu tief­grei­fen­den Dis­kus­sio­nen über die sozia­le Ver­ant­wor­tung von Unter­neh­men. Wir bie­ten auch Ein­bli­cke in aktu­el­le Trends und Ent­wick­lun­gen in der nach­hal­ti­gen Geschäfts­welt und zei­gen, wie die­se die Arbeits­welt von heu­te prä­gen.

Mit dem ibp.Magazin blei­ben Sie auf dem Lau­fen­den über die neu­es­ten Ent­wick­lun­gen in der Nach­hal­tig­keit und erhal­ten wert­vol­le Ein­bli­cke und Rat­schlä­ge, um Ihr Unter­neh­men oder Ihren Arbeits­platz nach­hal­ti­ger zu gestal­ten. Tau­chen Sie ein in die Welt der Nach­hal­tig­keit und ent­de­cken Sie, wie Sie einen posi­ti­ven Bei­trag leis­ten kön­nen.


  • Part­ner­schaft für den Pla­ne­ten: Die Zusam­men­ar­beit von Betriebs­rat und Unter­neh­mens­füh­rung für mehr Nach­hal­tig­keit

    /

    Part­ner­schaft für den Pla­ne­ten: Die Zusam­men­ar­beit von Betriebs­rat und Unter­neh­mens­füh­rung für mehr Nach­hal­tig­keit

    Die Zukunfts­fä­hig­keit von Unter­neh­men ist heu­te untrenn­bar mit Nach­hal­tig­keit und Kli­ma­schutz ver­bun­den. Ange­sichts glo­ba­ler Her­aus­for­de­run­gen sind inno­va­ti­ve Ansät­ze gefragt, die öko­no­mi­sche Sta­bi­li­tät mit öko­lo­gi­scher Ver­ant­wor­tung und sozia­ler Gerech­tig­keit ver­knüp­fen. Dabei kommt den Betriebs­rä­ten eine zen­tra­le Rol­le zu, den sozi­al­ver­träg­li­chen Wan­del mit­zu­ge­stal­ten und vor­an­zu­trei­ben. Die­ser Arti­kel zielt dar­auf ab, die Syn­er­gien zwi­schen einer weit­sich­ti­gen Unter­neh­mens­füh­rung und…

  • Der Kampf der Kli­ma­se­nio­rin­nen: Ein bahn­bre­chen­der Rechts­fall für die Kli­ma­ge­rech­tig­keit in Euro­pa

    /

    Der Kampf der Kli­ma­se­nio­rin­nen: Ein bahn­bre­chen­der Rechts­fall für die Kli­ma­ge­rech­tig­keit in Euro­pa

    Eine Grup­pe älte­rer Frau­en, die Kli­ma­se­nio­rin­nen, hat in einem bei­spiel­lo­sen Rechts­fall vor dem Euro­päi­schen Gerichts­hof für Men­schen­rech­te (EGMR) einen signi­fi­kan­ten Sieg errun­gen. Ihre Kla­ge führ­te zu einem Urteil, das die Schweiz für ihre unzu­rei­chen­den Maß­nah­men gegen den Kli­ma­wan­del ver­ant­wort­lich macht und die Men­schen­rech­te, ins­be­son­de­re das Recht auf Pri­vat- und Fami­li­en­le­ben, als ver­letzt ansieht. Die­ser Fall…

  • Inklu­si­ons­be­auf­trag­te und Schwer­be­hin­der­ten­ver­tre­tung: Gemein­sam für ein nach­hal­ti­ges und inklu­si­ves Arbeits­um­feld

    /

    Inklu­si­ons­be­auf­trag­te und Schwer­be­hin­der­ten­ver­tre­tung: Gemein­sam für ein nach­hal­ti­ges und inklu­si­ves Arbeits­um­feld

    Die Schaf­fung eines inklu­si­ven Arbeits­um­fel­des ist eine zen­tra­le Säu­le nach­hal­ti­ger Unter­neh­mens­füh­rung. Dabei kommt dem Inklu­si­ons­be­auf­trag­ten, der Schwer­be­hin­der­ten­ver­tre­tung und dem Betriebs­rat eine Schlüs­sel­rol­le zu. Die­se drei Akteu­re bil­den gemein­sam das Fun­da­ment für den Abbau von Bar­rie­ren und die För­de­rung von Diver­si­tät und Gleich­be­rech­ti­gung am Arbeits­platz. Künst­li­che Intel­li­genz (KI) eröff­net neue Mög­lich­kei­ten, die Inte­gra­ti­on von Men­schen mit…

  • Mit­be­stim­mung als Schlüs­sel zu ech­ter Nach­hal­tig­keit in Unter­neh­men

    /

    Mit­be­stim­mung als Schlüs­sel zu ech­ter Nach­hal­tig­keit in Unter­neh­men

    Nach­hal­tig­keit hat sich zu einem zen­tra­len Leit­bild für ver­ant­wor­tungs­be­wuss­tes unter­neh­me­ri­sches Han­deln ent­wi­ckelt. Doch wie kann eine tief­grei­fen­de und dau­er­haf­te Umset­zung von Nach­hal­tig­keits­prin­zi­pi­en in Unter­neh­men gewähr­leis­tet wer­den? Eine wich­ti­ge Rol­le spielt dabei die Mit­be­stim­mung. Eine Stu­die von aus dem Jahr 2017 (Cla­sen, E., Krau­se, F., Haun­schild, A., Mey­er, R., & Rid­der, H.-G. Mit­be­stim­mung als Vor­aus­set­zung für…

  • Nach­hal­tig­keit und Betriebs­rat: Wie man nach­hal­ti­ge Arbeits­prak­ti­ken för­dert

    /

    Nach­hal­tig­keit und Betriebs­rat: Wie man nach­hal­ti­ge Arbeits­prak­ti­ken för­dert

    Der Kli­ma­wan­del wird immer deut­li­cher spür­bar wird und Res­sour­cen­knapp­heit wird zu einer exis­ten­zi­el­len Her­aus­for­de­rung. Nach­hal­tig­keit gewinnt daher für Unter­neh­men jeg­li­cher Grö­ße und Bran­che immens an Bedeu­tung. Laut einer Stu­die der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on sehen 64 Pro­zent der euro­päi­schen Bür­ger Nach­hal­tig­keit als wich­tigs­tes Anlie­gen für ihre per­sön­li­che Lebens­qua­li­tät. Unter­neh­men, die die­ser Ent­wick­lung nicht Rech­nung tra­gen, ris­kie­ren emp­find­li­che…

  • Grü­ne Tech­no­lo­gien: Wie sie unse­re Zukunft gestal­ten

    /

    Grü­ne Tech­no­lo­gien: Wie sie unse­re Zukunft gestal­ten

    Der Auf­stieg grü­ner Tech­no­lo­gien mar­kiert einen Wen­de­punkt im glo­ba­len Bemü­hen, den Kli­ma­wan­del zu bekämp­fen und eine nach­hal­ti­ge­re Zukunft zu gestal­ten. Die­se inno­va­ti­ven Lösun­gen bie­ten nicht nur die Mög­lich­keit, unse­re Abhän­gig­keit von fos­si­len Brenn­stof­fen zu ver­rin­gern, son­dern eröff­nen auch Wege zu effi­zi­en­te­rer Ener­gie­ver­wen­dung, nach­hal­ti­ger Mobi­li­tät und ver­bes­ser­ten Lebens­be­din­gun­gen. Grü­ne Tech­no­lo­gien ste­hen im Zen­trum der Bemü­hun­gen, den…

  • Urban Gar­dening: Grü­ne Oasen in der Stadt schaf­fen

    /

    Urban Gar­dening: Grü­ne Oasen in der Stadt schaf­fen

    Die zuneh­men­de Urba­ni­sie­rung und das Wachs­tum der Städ­te stel­len uns vor neue Her­aus­for­de­run­gen, ins­be­son­de­re im Hin­blick auf Umwelt und Lebens­qua­li­tät. Urban Gar­dening bie­tet eine inno­va­ti­ve Lösung, um die­sen Her­aus­for­de­run­gen zu begeg­nen. Es ermög­licht Stadt­be­woh­nern, aktiv an der Begrü­nung ihrer Umge­bung teil­zu­neh­men und trägt zur Schaf­fung von grü­nen Oasen inmit­ten des urba­nen Raums bei. Die­ser Arti­kel beleuch­tet, wie Urban Gar­dening nicht nur…

  • Nach­hal­tig­keit und Betriebs­rat: Eine Agen­da für die Zukunft

    /

    Nach­hal­tig­keit und Betriebs­rat: Eine Agen­da für die Zukunft

    In der moder­nen Arbeits­welt hat Nach­hal­tig­keit einen fes­ten Platz ein­ge­nom­men und ist weit mehr als nur ein Trend­be­griff. Sie ist zu einem inte­gra­len Bestand­teil der Unter­neh­mens­kul­tur und ‑stra­te­gie gewor­den. Stake­hol­der, von Inves­to­ren bis hin zu Kun­den und Mit­ar­bei­tern, for­dern zuneh­mend nach­hal­ti­ge Prak­ti­ken und Trans­pa­renz. Gesetz­li­che Anfor­de­run­gen, wie das Lie­fer­ket­ten­ge­setz, set­zen Unter­neh­men zusätz­lich unter Druck, nach­hal­ti­ge…

  • Hand­lungs­kom­pe­tenz ent­wi­ckeln: Prak­ti­sche Stra­te­gien für Berufs­tä­ti­ge

    /

    Hand­lungs­kom­pe­tenz ent­wi­ckeln: Prak­ti­sche Stra­te­gien für Berufs­tä­ti­ge

    In einer dyna­mi­schen Arbeits­welt, die sich stän­dig wei­ter­ent­wi­ckelt, ist die Hand­lungs­kom­pe­tenz von Berufs­tä­ti­gen ein ent­schei­den­der Fak­tor für den per­sön­li­chen und beruf­li­chen Erfolg. Hand­lungs­kom­pe­tenz bezeich­net die Fähig­keit, auf Basis von vor­han­de­nem Wis­sen und Fer­tig­kei­ten, selbst­stän­dig und ver­ant­wor­tungs­be­wusst zu han­deln. Es geht dar­um, sowohl in bekann­ten als auch in neu­en und uner­war­te­ten Situa­tio­nen effek­tiv zu agie­ren. Die…

  • Nach­hal­tig­keits­wo­che an der RUB: Eine Ver­an­stal­tung für eine bes­se­re Zukunft

    /

    Nach­hal­tig­keits­wo­che an der RUB: Eine Ver­an­stal­tung für eine bes­se­re Zukunft

    Die Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum (RUB) ist eine der größ­ten und viel­fäl­tigs­ten Uni­ver­si­tä­ten Deutsch­lands. Sie bie­tet nicht nur ein brei­tes Spek­trum an Stu­di­en­fä­chern und For­schungs­the­men an, son­dern enga­giert sich auch aktiv für eine nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung in allen Berei­chen ihrer Arbeit. Die RUB hat eine Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie ent­wi­ckelt, die sich an den 17 Nach­hal­tig­keits­zie­len der Ver­ein­ten Natio­nen ori­en­tiert und die öko­lo­gi­schen, öko­no­mi­schen und sozia­len Aspek­te…